Mittwoch, 15. Juli 2015

ITA-Abschied

 Der zweite Akt der Festsaison war ein Zweiteiler: ITA-Abschied intern, dann die grosse ITA-Abschiedsparty mit vielen, vielen Gaesten.

Das Abschiedswochenende begann am Donnerstagabend mit einem schoenen, gediegenen Abend mit Dinner und Rueckblick. Dazu wurde das Esszimmer etwas hergerichtet und eine Tafel aufgebaut, an der alle Platz hatten.


Das Menue bestand aus vier Gaengen: Paprika, gefuellt mit Frischkaese u. Knoblauchbrot - bunter Salatteller - Schweinelende in Pilzrahmsosse an bunten Fussili, mit Broccoli - Nachtischbuffet.

Die Meisterkoeche (zusammen mit mir) servieren auch gleichzeitig!
Oh ja, es schmeckte herrlich!
Nachtischbuffet: "ITA zwischen Nordamerika und Europa"
Am Sonntagnachmittag dann war der grosse Abschlussakt: die inzwischen schon traditionelle ITA-Riesen-Abschlussparty, zu der alle Gemeinden eingeladen sind, in denen unsere Studenten mitarbeiten.

Dazu gab es grosse Mengen an Gegrilltem!

die zwei Gills sind fuer mehrer Stunden nicht kalt geworden!

Auch dieses Jahr war dieser Event wieder "gemeindeverbindend". So um die 200 Leute kamen ueber den Nachmittag verteilt durch unseren Hof! Genial, dass die Liebenzeller Mission dieses Gebaeude hier bekommen konnte, mit der fuer diese Gegend hier einmalig und aussergewoehnlich grossen Aussenanlage. Gott wusste eben, was wir hier "brauchen".

Liebe Freunde haben diesen tollen Kuchen gemacht!
Am Montagabend dann haben wir unserer Studenten zum Flughafen gebracht, und nun sind sie schon wieder ueber eine Woche daheim.

Das war nun schon unsere dritte Gruppe des ITA-Programms (ITA = Interkulturelle Theologische Akademie).
Wir sind wieder einmal sehr dankbar fuer das gut gefuellte, reich gesegnete und durchaus gelungene halbe Jahr mit ihnen. Was fuer tolle Menschen, die Gott sich ausgesucht hat, um sie fuer die Arbeit in der weltweiten Mission auszubilden. Und wir duerfen dabei eine Rolle spielen! Fuer ihren weiteren Weg im Studium und der Vorbereitung wuenschen wir ihnen Gottes Segen!

LG
Daniel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten